info@ifc.ir   021-66724545
  پارسی   English   العربیه

IAS 12 Ertragsteuern: Kommentierung und Tax Accounting

توضیحات

Durch den IAS 12 wird die Bilanzierung von tatsächlichen und latenten Ertragsteuern, sowie die notwendigen Anhangsangaben in einem IFRS-Abschluss geregelt.

In der deutschsprachigen Literatur wird das Themenfeld »IAS 12 – Ertragsteuern« und Tax Accounting noch sehr unterschiedlich diskutiert. Gleichzeitig weisen Geschäftsberichte, die nach IFRS erstellt wurden, zum Teil erhebliche Unterschiede in Bezug auf die Berichterstattung über Ertragsteuern auf und häufig bestehen große Unsicherheiten bei der Anwendung des IAS 12 vor dem Hintergrund des deutschen Steuerrechts.

Hier setzt das vorliegende Werk an. Der Leser findet alles Wissenswerte rund um IAS 12: von der Kommentierung bis hin zur Best Practice. Er gewinnt Klarheit in der Auslegung des Standards und mehr Sicherheit bei der Umsetzung in der Praxis. Neben eigener langjähriger Praxiserfahrung der Autoren in diesem Bereich profitiert der Leser von einer umfassenden Unternehmensbefragung, deren Auswertung eine
Untersuchung des Status quo zulässt. Zugleich erhält er darauf aufbauende Handlungsempfehlungen,
die wertvolle Hinweise für die erfolgreiche Umsetzung des Tax Accountings in der Praxis liefern.

Steigen Sie in das spannende Themenfeld des Tax Accountings ein und lassen Sie sich auch durch komplizierte Sachverhalte mit Hilfe der Erläuterungen der Autoren sicher hindurchführen!


Matthias Walz und Jens Briese sind beide Senior Manager bei PwC und Experten im Bereich Tax Accounting, Global Tax Compliance und Tax Function Effectiveness.

Martin Haas ist Doktorand am Lehrstuhl für Betriebswirtschaftliche Steuerlehre und Prüfungswesen an der Universität Hohenheim mit Forschungsschwerpunkt »Steuerliche Finanzberichterstattung«.
Abkürzungsverzeichnis 9

Vorwort 11

1 Tax Accounting – Begriff und Bedeutung 13

1.1 Einleitung 13

1.2 Begriff, Funktionen und Bedeutung des Tax Accountings 15

1.3 Standardtext 22

2 Kommentierung 47

2.1 Grundlagen des IAS 12 48

2.1.1 Zielsetzung 48

2.1.2 Anwendungsbereich 51

2.1.3 Definitionen 52

2.2 Bilanzierung tatsächlicher Steuern 56

2.2.1 Ansatz 56

2.2.2 Bewertung 59

2.2.3 Ausweis 60

2.3 Bilanzierung latenter Steuern 62

2.3.1 Temporäre Differenzen 63

2.3.2 Zu versteuernde temporäre Differenzen 67

2.3.3 Abzugsfähige temporäre Differenzen 70

2.3.4 Ansatzverbot bei erstmaligem Ansatz von Vermögenswerten und Schulden 75

2.3.5 Steuerliche Verlustvorträge und Zinsvorträge 79

2.3.5.1 Allgemeine Grundsätze 79

2.3.5.2 Ermittlung des Bestandes von Verlustvorträgen 85

2.3.5.3 Ansatz latenter Steueransprüche 92

2.3.5.4 Bewertung 104 5

2.3.6 Latente Steuern auf Konzernebene 105

2.3.6.1 Differenzen aus Unternehmenszusammenschlüssen 105

2.3.6.2 Ansatzverbot für passive latente Steuern auf den Geschäfts- oder Firmenwert 110

2.3.6.3 Differenzen aus Konsolidierungsmaßnahmen 116

2.3.6.4 Anteile an assoziierten Unternehmen 121

2.3.6.5 Anteile an Gemeinschaftsunternehmen 124

2.3.7 Outside Basis Differences 124

2.3.8 Bewertung 131

2.3.8.1 Zu verwendender Steuersatz 132

2.3.8.2 Abzinsungsverbot 134

2.3.8.3 Überprüfung latenter Steueransprüche 135

2.3.9 Ansatz 135

2.3.9.1 Erfassung in Gewinn oder Verlust 136

2.3.9.2 Posten, die außerhalb des Gewinns oder Verlusts erfasst werden 136

2.3.9.3 Mischformen 138

2.3.9.4 Veränderungen bilanzierter latenter Steuern 139

2.3.9.5 Anteilsbasierte Vergütungen 141

2.3.10 Darstellung 142

2.3.10.1 Saldierung 143

2.3.10.2 Ausweis in der Bilanz 144

2.3.10.3 Steueraufwand 144

2.3.11 Besondere Differenzen aus deutscher Sicht 145

2.3.11.1. Personenhandelsgesellschaften 146

2.3.11.2 Organschaft 153

2.3.11.3 Anteile an Investmentfonds und Planvermögen 156

2.3.12 Steuerliche Anhangangaben 164

2.4 Bilanzierung steuerlicher Risiken 167

2.4.1 Bedeutung der steuerlichen Risiken für das Tax Accounting 167

2.4.2 Reporting für Steuerrisiken 172

2.4.3 Ansatz 176

2.4.4 Bewertung 180

2.4.5 Latente Steuern auf temporäre Differenzen 185

2.4.6 Bilanzierung bei vorliegenden steuerlichen Verlusten 187

6 2.4.7 Ausweis und Anhang 188

2.5 Konzernsteuerquote und steuerliche Überleitungsrechnung 192

2.5.1 Ermittlung und Ausweis im Anhang 192

2.5.2 Bedeutung der Steuerquote im Rahmen des Tax Accountings 198

2.6 Relevante Passagen aus anderen Standards mit Bezug zum Tax Accounting 199

2.6.1 Kapitalflussrechnung (IAS 7) 199

2.6.2 Abgrenzung Eigenkapital und Fremdkapital (IAS 32) 200

2.6.3 Ergebnis je Aktie (IAS 33) 204

2.6.4 Zwischenberichterstattung (IAS 34) 205

2.6.5 Aufzugebende Geschäftsbereiche (IFRS 5) 207

2.6.6 Segmentberichterstattung (IFRS 8) 210

2.7 Vergleich mit den Regelungen nach HGB und DRS 18 210

3 Empirische Untersuchung der IAS 12-Anwendung 213

3.1 Untersuchung der steuerlichen Angaben in IFRS-Konzernabschlüssen 213

3.1.1 Aufbau und Gang der Untersuchung 213

3.1.2 Untersuchungsergebnisse 215

3.1.3 Zusammenfassung 241

3.2 Unternehmensbefragung zur Bedeutung und Organisation des steuerlichen Aufgabenbereichs ›Tax Accounting‹ 242

3.2.1 Aufbau und Gang der Untersuchung 242

3.2.2 Untersuchungsergebnisse 245

3.2.3 Zusammenfassung 265

4 Handlungsempfehlungen 267

4.1 Überblick 267

4.2 Organisation der Steuerfunktion 270

4.2.1 Überblick 270

4.2.2 Prozesse 272

4.2.2.1 Erstellung der Steuerbilanz 272

4.2.2.2 Ermittlung tatsächlicher Steuern 277

4.2.2.3 Ermittlung latenter Steuern 278

4.2.3 IT-Systeme 282

4.3 Internes Kontrollsystem 295

4.3.1 Begriff und Aufgaben des IKS 295

4.3.2 Ausgestaltung des IKS im Tax Accounting 298

4.3.3 Prozesse und Kontrollaktivitäten 302 7

4.4 Externe steuerliche Finanzberichterstattung 311

4.5 Steuerplanung und -optimierung 318

4.5.1 Bedeutung der Konzernsteuerquote für die Steuerplanung 320

4.5.2 Analyse der Konzernsteuerquote 323

4.5.3 Optimierung der Konzernsteuerquote 328

4.5.3.1 Grenzen 328

4.5.3.2 Optimierungsansätze 329

4.5.3.3 Vermeidung steuerlicher Ineffizienzen 333

4.5.3.4 Finanzierungsgestaltungen 340

4.5.3.5 SonstigeMaßnahmen 342

4.5.4 Controlling der Konzernsteuerquote 346

4.5.5 Zusammenfassung 353

Anhang 1 355

Anhang 2 356

Anhang 3 365

Anhang 4 383

Anhang 5 386

Über die Autoren 393

Literatur 395

Stichwortverzeichnis 401